wegzugehen ins wort

17.05.09, 17:12:14 von klavki
„Es ist Zeit einen Punkt zu machen über den kein Wort hinausreicht. Nur noch die weiße Fläche wächst ...”

in diesem sinne

sei der podspot vollendet.

„Vielleicht wirft die Zeit einen Schatten, in dem man weiterlebt. Dieser Schatten aber ist die Literatur.“

neuentdecktes, aktuelles, auch bezüglich veranstaltungen oder veröffentlichungen findet sich nun in einem blog, den klavki im januar zu gestalten begann.

klavki.twoday.net

Arion

09.04.09, 14:01:51 von klavki
Arion


auch in meinem sterbemonat
wird die sonne scheinen.
sie wird nicht weniger kunstvoll
untergehen als sonst.

Ich weiß da keinen Ausweg.

aber ich werde das meer vor mir hertreiben,
voller kunst das wasser peitschen
und hin zu einer anderen küste schwimmen,
das wird sie nicht verhindern können.

Ich weiß da einen Ausweg ...

Download Datei (0,3 MB)

für alle!:

06.04.09, 02:42:20 von klavki
geschrieben am 24.3.2009



das gefühl als hätte ich bis jetzt oben auf einer rutsche
gesessen. Jetzt lasse ich los (warum auch immer, es sind
nicht meine finger mehr):
ich rutsche los, langsam aber stetig, aber ich rase
nicht, eher ist es ein beruhigtes dahingleiten in einem
großen pochenden herzen, das warm und zärtlich
meine spur leitet, stoße ich irgendwo gegen,
dann werde ich aufgesogen von hundertmalhundert
lachenden und liebenden außenbahnen, die mich
weiterführen. auf einer riesigen rutsche der liebe
rutsche ich in ein pochendes herz.


YUHU!

Kein Titel

04.04.09, 04:07:13 von klavki
zeitwehen


in der hand versteckt
geht
das junge
jung gebliebene
sich jung erhaltende
gewesene
kind

die undichte stelle in der zeit ...

tage
eingemauert und
das jahr wird in hungrigen
nächten
ausgegraben





Nach neuen Meeren


Dorthin - will ich; und ich traue
Mir fortan und meinem Griff.
Offen liegt das Meer, ins Blaue
Treibt mein Genueser Schiff.

Alles glänzt mir neu und neuer
Mittag schläft auf Raum und Zeit -:
Nur dein Auge - ungeheuer
blickt's mich an, Unendlichkeit.
F. Nietzsche


Klavki, gestorben am 4.4.2009

drinnen

28.03.09, 01:59:40 von klavki


...wie in einem grünen zauberland.

Download MP3 (2,3 MB)

draussen

28.03.09, 01:07:36 von klavki

...grau.
wie ein unbewohnbarer planet.
wie ein zukunftsloses land.
wie ein entzaubertes terrain.

Download MP3 (3,7 MB)

Wellengitter

21.03.09, 21:12:57 von klavki

für Bess

Download MP3 (1,7 MB)

Mein Bruder

21.03.09, 21:07:39 von klavki

geschrieben 18.2.2006

Download MP3 (2,9 MB)

die hand voller sekunden

17.03.09, 08:17:01 von klavki


fallen
auf den boden
zögern
sich selbst
heraus

schrecken
eingeschüchtert zurück
leuchten
und funkeln
fast feierlich
und verlegen
bis sie endgültig
schon
erlischen

"mein tod
ist nur eine pause
in einem gedicht"

abgelöst

17.03.09, 08:13:17 von klavki
"Jeder Schatten
ist ein Zeuge
des Lichts."


ein riss.
er geht schon
durch meinen
schatten,

diktiere ich.

aber das Gedicht schreibt schon
nicht mehr mit, was ich ihm diktiere ...


:: nächste Seite >>